Das richtige Lighting für die Map verwenden

Lighting ist beim Mappen eines der wichtigsten Elemente überhaupt. Es kann maßgeblich für die gesamte Atmosphere in einer Map verantwortlich sein.

  • - Allgemeins zu den Eigenschaften
  • - DirectionalLight
  • - PointLight
  • - SkyLight
  • - SpotLight



Allgemeins zu den Eigenschaften

Bei allen Lichtarten gibt es einige wichtige Eigenschaften und Werkzeuge um diese zu ändern:

Um in seiner Map ein Licht einzufügen muss man dieses im Actorbrowser markieren. Den Actorbrowser öffnet man indem man oben in der Hautpleiste Unter dem Menüpunkt View -> Browser Windows -> Actor Classes öffnet.



Im Actorbrowser werden alle vom UnrealED geladenen Actors angezeigt. Die Actors haben Unterklassen und fett-geschriebenden bedeutet das man sie über den UnrealEd in seine Map einfügen kann.



Um einen Actor hinzuzufügen muss man diesen im Actorbrowser einmal anklicken damit dieser markiert ist. Anschließend kann man das Browserfenster schließen.
In seiner Map navigiert man dann zu der Stelle wo man den Actor platzieren will und öffnet via Rechtklick das Kontextmenü. Dort ist der vom Actorbrowser ausgewählte Actor immer im letzten Abschnitt aufgelistet und kann über "Add <actorname> Here" eingefügt werden.






Nun kann man das Licht mit Hilfe einiger Werkzeuge versetzen und ändern, dazu klickt man das Licht einmal an und benutzt bsw das "translation widget", "rotation widget" oder "scaling widget".

Werkzeuge oben links in der UnrealED Hauptleiste:






Um die Eigenschaften des Lichts zu ändern klickt man das Licht über Rechtsklick an und öffnet den Menüpunkt "<actorname> Properties (1 selected)".




Nun klappt man im folgendem Fentser den Abschnitt "Light", dann "LightComponent" aus und kann dort alle möglichen Eigenschaften ändern, zu den wichtigsten zählen:

  • Brightness
  • CastDynamicShadows etc
  • LightColor
  • Radius (wenn vorhanden)










DirectionalLight

Das DirectionalLight verhält sich ähnlich wie Sonnenlicht und ist damit ideal für offene Maps mit einem großen Außenbereich. Das besondere am DirectionalLight ist das es ein gleichmäßiges (nicht abschwächendes) Licht auf die gesamte Fläche einer Map wirft wobei man den Einfallswinkel selber bestimmen kann (und damit die Richtung der Schatten), es ist daher auch egal wo es in der Map platziert wird.
Am besten lässt es sich kombiniert einsetzen indem man mehrere DirectionalLights mit verschiedenen Farben und Helligkeiten nebeneinander setzt und die Einfallswinkel leicht verändert.

In dem folgendem Beispiel habe ich drei Directional Lights (mit den Farben Rot, Grün und Blau) mit leicht verändertem Einfallswinkel zu meiner Testmap hinzugefügt um zu verdeutlichen wie es sich verhält.



Um es hinzuzufügen wählt man im Actorbrowser den Punkt "DirectionalLight" (siehe bei Allgemeins zu den Eigenschaften)



PointLight

Das PointLight ist das Standard-licht welches auch als erstes zur Auswahl erscheint wenn man das Kontextmenü über die rechte Maustaste öffnet und "Add Actors" ausklappt.




Das PointLight wirft sein Licht abschwächend bis zu einem bestimmten Radius. Es streut sein Licht außerdem in alle Richtungen und so werden auch die Schatten der bestrahlten Objekte geworfen. Ein PointLight könnte man gut mit einer Straßenlaterne vergleichen. Es eignet sich gut daher gut um Lampen oder Lichter darzustellen welche nur einen bestimmten Bereich ausleuchten sollen.



Um ein schönes mehrfarbiges Licht zu erzeugen sollte man zwei PointLights an der gleichen Stelle platzieren und eines davon einen halbgroßen Radius wie das andere verpassen und dazu aber seinen Wert der Brightness verdoppeln und die Farbe ändern.
Beispielsweise habe ich hier zwei Pointlights (Gelb und Orange) platziert wobei das kleine hellere einen kleines organges Light wirft und das größe schwächere alles andere Gelb anleuchtet.





SkyLight

Ein Skylight leuchtet die komplette Map absolut schattenlos aus. D.h. Es werden alle Objekte und die Map selbst ausgeleuchtet ohne das irgendwo dunkle Winkel zurückbleiben können. Dieses Licht kann man z.B. als sehr schwaches Light einsetzen damit es in der Map keine einzige Dunkle Stelle geben kann. Wo es eingesetzt wird ist natürlich egal da es nicht durch einen Radius beschränkt ist. Wenn man z.B. eine Map erstellt die komplett aus Eis bestehen soll (Licht wird aus allen möglichen Richtungen reflektiert und gebrochen) könnte man das SkyLight dafür gut einsetzen.



Um es hinzuzufügen wählt man im Actorbrowser den Punkt "SkyLight" (siehe bei Allgemeins zu den Eigenschaften)



SpotLight

Das SpotLight ist wie das PointLight eine Lichtquelle das sein Licht bis zu einem bestimmten Radius abschwächend wirft, jedoch kann man hier nicht nur die Weite des Radius einstellen sondern auch die Richtung und Breite des Lichtstrahls. Man könnte es am besten als einen Scheinwerfer sehen dessen Richtung und Stärke man bestimmen kann. Man hat hier also kein kreisförmigen Lichtschein sondern einen keglförmigen Strahl...
Da es sich wie ein Scheinwerfer verhält, wird es natürlich auch sehr häufig als solcher in den Maps eingesetzt.

Um es hinzuzufügen wählt man im Actorbrowser den Punkt "Spotlight" (siehe bei Allgemeins zu den Eigenschaften)

In dem folgendem Beispiel sieht man in etwa wie das Licht funktioniert.



Um die Richtung des Strahls zu ändern kann man gut das "rotation widget" benutzen (siehe bei Allgemeins zu den Eigenschaften).
Aber auch die Breite des Strahls kann man beeinflussen, dazu öffnet man die Eigenschaften (siehe bei Allgemeins zu den Eigenschaften) des Spotlights und ändert dort den Punkt "OuterConbeAngel".


CMS & Forum coded by Alexander 'EisWiesel' Rothenberg
:: Seitenaufbau: 0.014 Sekunden :: SQL Selects: 30, InUpDel: 1 ::



Portions of the materials used are ®, (tm),(mr), and/or (mc) Epic Games, Inc., and/or copyrighted works of Epic Games, Inc., in the United States of America and elsewhere. All rights reserved, Epic Games, Inc. This material is not official and is not endorsed by Epic Games, Inc.